ITB 2015: Hertz präsentiert erstmalig „Travel Hall of Fame“

Autovermietung engagiert sich für die Reiseindustrie

04.03.2015

 

Preisträger 2015 ist Reiner Meutsch. Der Geschäftsführer des Reiseveranstalters Berge & Meer Touristik hat nicht nur den Grundstein für die Erfolgsgeschichte des Unternehmens gelegt, sondern auch die Stiftung FLY & HELP gegründet. Die Stiftung hat sich die Förderung von Bildung und Erziehung zum Ziel gesetzt und errichtet insbesondere neue Schulen in Entwicklungsländern.

Excellence Partner des Travel Industry Clubs

Die Präsentation der Auszeichnung „Travel Hall of Fame“ durch Hertz ist Teil der Partnerschaft mit dem Travel Industry Club. Als Excellence Partner strebt Hertz ein breites Engagement an und wird sich aktiv an den Diskussionen und Aktivitäten des unabhängigen Branchen-„Think Tank“ beteiligen. Im Rahmen der dreijährigen Kooperation wird die internationale Autovermietung den Wirtschaftsclub bei einer Vielzahl von Symposien, Branchen- und gemeinsamen Networking-Events unterstützen.

„Wir sind sehr stolz auf die neue Partnerschaft mit dem Travel Industry Club, der die Bedeutung der Reiseindustrie stärker ins Licht der Öffentlichkeit rücken will. Diesem Ziel fühlen wir uns als Akteur der Branche und neuer Excellence Partner verpflichtet und möchten dazu unseren Beitrag leisten“, sagt Rafael Girona, Managing Director der Hertz Autovermietung in Deutschland.

Über den Travel Industry Club

Der Travel Industry Club wurde im Jahr 2005 gegründet und hat sich als unabhängiger und einziger Wirtschaftsclub etabliert, in dem Macher und Beweger sämtlicher Segmente der Reisebranche organisiert sind. Die rund 670 persönlichen Mitglieder (Stand August 2014) sind führende Köpfe der Reisebranche. Zu den Mitgliedern gehören Führungskräfte von Verkehrsträgern, Hotellerie, Reiseveranstaltern, Reisemittlern, Flughäfen, Verbänden, Technologieanbietern, Versicherungen und Beratungsunternehmen sowie Pressevertreter und akademische Lehrbeauftragte. Der Club versteht sich als innovativer „Think Tank“ der Branche und hat sich zum Ziel gesetzt, die wirtschaftliche Bedeutung der Reiseindustrie stärker ins Licht der Öffentlichkeit, der Medien und der Politik zu rücken. Mit verschiedenen Veranstaltungsformaten werden zukunftsweisende, wirtschaftlich relevante, gesellschaftspolitische und wissenschaftliche Themen in die breite Diskussion gebracht. Der Travel Industry Club ist die zentrale Netzwerk- und Kommunikationsplattform für die Entscheider der Reiseindustrie und der im Wertschöpfungsprozess verbundenen Unternehmen, zeichnet Persönlichkeiten sowie herausragende Leistungen der Branchenteilnehmer aus und schafft die Bühne für eine gebührende öffentliche Wertschätzung der Branchenbelange. Weitere Informationen sind abrufbar unter www.travelindustryclub.de.